Rohstoffgipfel und Sägewerkskongress 2019, HOLZ im Klimawandel: Über Chancen und Herausforderungen für die Säge- und Holzindustrie

Der Klimawandel wird die Welt in den kommenden Jahrzehnten komplett verändern – von einer veränderten Umwelt, über das Verhalten der Menschheit bis hin zu neuen Produkten und Prozessen. Große gesellschaftliche Hoffnungen ruhen auf dem natürlichen und nachwachsenden Rohstoff Holz: Die Bäume im Wald entziehen der Atmosphäre CO2 und binden den Kohlenstoff langfristig in Holzprodukten. Als Bau- und Werkstoff sowie als Energieträger ersetzt Holz klimaschädliche Materialien schafft zukunftsfähige Arbeitsplätze in einem umweltfreundlichen Wirtschaftszweig in den ländlichen Regionen.

Das Jahr 2018 zeigte jedoch auch, dass der Klimawandel neben diesen Chancen auch erhebliche Herausforderungen für die Branche birgt.

Unter dem Eindruck der extrem Witterungsverhältnisse und der laufenden Borkenkäferkalamität haben wir daher kurzfristig unser ursprünglich geplantes Thema verworfen: Der diesjährige Rohstoffgipfel und Sägewerkskongress 2019 steht daher nun ganz im Zeichen des Klimawandels und widmet sich der Frage, wie die Branche die Herausforderungen des Klimawandels erfolgreich in Chancen umsetzen kann.

Mit der Tagung in Berlin sendet die Branche ein Signal an die Politik: Ein verstärkter Einsatz des nachwachsenden Rohstoffs Holz schützt das Klima, schafft innovative Produkte und stärkt die regionale Wertschöpfung.

Hier können Sie sich das komplette vorläufige Programm unserer Veranstaltung als PDF herunterladen.

0
0
0
Weeks
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

“Wo noch keine Krise ist, sollte man die Krise managen”

Frank Roselieb ist geschäftsführender Direktor des Krisennavigator – Institut für Krisenforschung

Frank Roselieb

Frank Roselieb (49) ist geschäftsführender Direktor des Krisennavigator – Institut für Krisenforschung, ein “Spin-Off” der Universität Kiel und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM), dem Berufsverband der Krisenmanager mit Sitz in Hamburg. Roselieb hält am 14. März den Impulsvortrag: Von Krisen und professionellem Krisenmanagement – Blick über den Tellerrand.

Lesen Sie hier das komplette Interview mit Herrn Frank Roselieb

 “Wenn eine nachhaltige Forstwirtschaft und die weiterverarbeitende Holzindustrie nicht ‘Klimaretter’ sind, wer dann?”

Dr. Ralf Beke-Bramkamp, Gründer und Inhaber der PR-Agentur plan B communication

Dr. Beke-Bramkamp studierte Politikwissenschaften und internationale Beziehungen an den Universitäten Münster, Cal State (Fulbright) und Johns Hopkins. Nach der Promotion im Bereich US Public Policy arbeitete er am National Institute of Health in Washington und bei den Vereinten Nationen in Wien. Vor seiner Selbstständigkeit 2003 leitete er die Public Affairs der Bertelsmann AG sowie die Unternehmenskommunikation der Karstadt AG und war als Mitglied im Managing Board der PR-Beratung ECC Kohtes Klewes (BBDO) für die Agenturbüros in Berlin und Brüssel verantwortlich. Bei plan B communication berät er Geschäftsführer und Eigentümer von Familienunternehmen und internationalen Konzernen sowie Wirtschaftsverbände. Dr. Ralf Beke-Bramkamp spricht am 15. März zum Thema: “Passt die Botschaft noch? Wie die Branche heute kommuniziert”

Lesen Sie vorab ein Interview mit Herrn Dr. Beke-Bramkamp

Dr. Ralf Beke-Bramkamp

“Unternehmen sollten für verschiedene Szenarien Pläne in der Schublade haben”

Ulf Weber, Unternehmensberater Schwärzer & Partner

Ulf Weber, Unternehmensberater Schwärzer & Partner

Die Münchener Unternehmensberatung Schwärzer & Partner führt seit 2004 im Vierjahresabstand eine umfassende Sägewerksstudie in Deutschland durch. Der DeSH begleitet diese kooperierend. Ulf Weber betreut die Untersuchung federführend. Am 14. März stellt er die Ergebnisse der Sägewerksumfrage 2019 unter dem Titel “‘Klima’-Wandel auch in der Sägeindustrie?” vor.

Lesen Sie hier das komplette Interview mit Herrn Ulf Weber

Stadt als Ressource: “Die Kaskadennutzung von Holz ist eine riesige Chance, die bislang vernachlässigt wird”

Univ. Prof. Dipl.-Ing. Annette Hillebrandt, Architektin BDA erhielt 2015 den Urban Mining Award, der herausragende Ideen, Konzepte und Strategien für die Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft auszeichnet

Seit 2013 leitet Frau Prof. Hillebrandt den Lehrstuhl Baukonstruktion, Entwurf, Materialkunde an der Bergischen Universität Wuppertal. Als Planerin arbeitet sie mit Dipl.-Ing. Martin Schneider im Kölner Büro ms ah zusammen. Frau Prof. Hillebrandt ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). 2015 erhielt sie den Urban Mining Award, der herausragende Ideen, Konzepte und Strategien für die Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft auszeichnet.

Auf dem diesjährigen Sägewerkskongress spricht Frau Prof. Hillebrandt zum Thema “Die Stadt als Ressource – Urban Mining Design – Nachnutzungspotenzial Holz”.

Lesen Sie vorab ein Interview mit Frau Prof. Hillebrandt.

Annette Hillebrandt Copyright Cornelis Gollhardt

“Schlägt der Klimawandel voll zu, werden unsere Kulturlandschaften nicht wie bisher erhalten werden können”

ZDF-Chefmeteorologe Dr. Gunther Tiersch spricht auf dem diesjährigen Kongress der Säge- und Holzindustrie

2018 zeigte der Klimawandel sein Gesicht: Es war das wärmste Jahr in Deutschland seit Messbeginn, zudem eines der niederschlagsärmsten und sonnenreichsten. Die Auswirkungen auf die Landschaften waren unübersehbar. Einerseits wächst nun das gesellschaftliche Bewusstsein für eine nachhaltige und klimafreundliche Entwicklung, in der Holz als Bau-, Werk- und Verpackungsstoff hervorragende Lösungen bietet. Andererseits stellen der Klimawandel und Wetterextreme den Wald und somit die Rohholzversorgung vor große Probleme.

Unter dem Motto “Holz im Klimawandel” möchten der AGR-Rohstoffgipfel und der Kongress der Säge- und Holzindustrie am 14. und 15. März 2019 in Berlin erörtern, wie die Branche im Spannungsfeld klimabedingter Herausforderungen und Chancen erfolgreich agieren kann. Vorab stellen wir einige Referenten und Diskutanten im Kurzinterview vor.

Lesen Sie hier das komplette Interview mit Herrn Dr. Gunther Thiersch.

“Jeder Mensch im Unternehmen weiß mindestens eine Sache, die alle anderen nicht wissen”

EU-Jugendbotschafter Ali Mahlodji eröffnet die 2. Karriereplattform der Säge- und Holzindustrie am 2. Kongresstag

Update: Zum Einstieg in die zweite Karriereplattform der Kampagne it-WOOD-be-good wird Ali Mahlodji, Co-Founder, Chief Visionary & Chief Storyteller von WHATCHADO.COM und EU-Jugendbotschafter, versuchen, “Brücken und Schnittstellen” zwischen Nachwuchs und Unternehmen zu schaffen. 

Ali Mahlodji wurde 1981 in Teheran geboren. Zwei Jahre später flüchtete die Familie nach Österreich. Es entwickelt sich eine spannende Karriere: vom Schulabbrecher zum EU-Jugendbotschafter. Dazwischen über 40 verschiedene Jobs. 2012 gründete Mahlodji die Internetplattform whatchado. Mit ihr gibt er Jugendlichen die Berufsorientierung, die er sich selbst gewünscht hat. Seit 2018 ist Mahlodji Trendforscher beim Zukunftsinstitut und Autor des Work Report. Er spricht am 15. März zum Thema “Die Arbeitswelt von heute und morgen: Schnittstellen zwischen Bewerbern und Unternehmen finden”

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier gelangen Sie zum kompletten Interview mit Alo Mahlodji


Quelle: Ali Mahlodji

Zu Gast sind wir dieses Jahr in der Bolle Meierei in Alt Moabit

Zum Sägewerkskongress 2019 laden wir Sie wieder ganz herzlich in die Bundeshauptstadt ein. Zu Gast sind wir dieses Mal in der

Bolle Meierei
Alt Moabit 99, 10559 Berlin
www.bolle-meierei.com

Die Bolle Meierei ist in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof sowie gut erreichbar vom Flughafen Berlin Tegel.
Das Hotel ABION Spreebogen Waterside, in dem wir über ein exklusives Zimmerkontingent verfügen, befindet sich direkt auf dem Veranstaltungsgelände:

ABION Spreebogen Waterside Hotel
Alt Moabit 99, 10559 Berlin
www.ameronhotels.com/de

Melden Sie sich noch heute an. Wechseln Sie dazu in die Rubrik “Buchung Kongress und Hotel”

 

Fachausstellung ausgebucht: 28 Partner der Sägeindustrie präsentieren ihre Produkte den Entscheidern aus der Branche

Traditionell findet anlässlich unserer Kongressveranstaltung auch eine große Fachausstellung statt.

28 Partner der Säge- und Holzindustrie haben einen Messestand gebucht und können ihre Produkte so den Entscheidern aus der Branche präsentieren. Die Ausstellung ist damit ausgebucht.

Sichern Sie sich bereites jetzt Ihren Stand für 2020! Bitte wenden Sie sich an Sabine Thiel (Tel.: 030-2061399-09 / E-Mail sabine.thiel@saegeindustrie.de)

 

Bildergalerie 2018

Hier finden Sie viele Eindrücke von Rohstoffgipfel und Sägewerkskongress 2018.

Rohstoffgipfel und Sägewerkskongress – der Branchentreff ist für viele ein fester Termin in der Jahresplanung. Hier einige Antworten auf die Frage „Warum sind Sie auch nächstes Jahr wieder dabei?“

Welche Erkenntnisse haben die Teilnehmer aus der Veranstaltung im letzten Jahr mitgenommen? In kurzen Sequenzen geben einige Gäste Einblicke in den Rohstoffgipfel und Sägewerkskongress 2017